Seite wählen

Flächenermittlung nach MF-GIF 2023

Die Flächenermittlung von Immobilien ist die Grundlage für die Ermittlung von Kosten. buck Vermessung unterstützt Sie gerne mit einer Flächenermittlung nach der neuen MF-GIF 2023.

Startseite » Leistungen » Mietflächenermittlung » Flächenermittlung nach MF-GIF
gif, flächenermittlung, mietflächen, din 277, fördermitglied, mf-gif 2023

MF-GIF 2023

Seit Februar 2023 gibt es als neue gif-Richtlinie die MF-GIF 2023 zur Berechnung der Mietfläche für Gebäude von der gif e.V. (Gesellschaft für immobilienwirtschaftliche Forschung e.V). als Weiterentwicklung der bestehenden Mietflächenrichtlinie der gif.

Die Unterschiede der MF-GIF 2023 zur MF/G 2017:

  • Entfall des Bezugs zur DIN 277 bei weiterbestehender Orientierung an deren
  • Definitionen und Definition eines eigenen Flächenvorrats
  • Herstellung eines Bezugs zum Internationalen Flächenstandard IPMS All Buildings (15.01.2023) durch Neudefinition der Innenkante der Außenwand
  • Aufnahme von zur MFG 2017 veröffentlichten Antworten zu FAQs und von veröffentlichten Empfehlungen in Praxistipps
  • Änderung der Kurzbezeichnung der Richtlinie von MF/G in MF-GIF
  • Aus MF/G, MF/W und MF/V ist jetzt MF-GIF entstanden
  • Schärfung der Definitionen für die Raumbegrenzung, z.B. für:
    • Raumhohe Vormauerungen, Vorwandinstallationen, Verkleidungen und Bekleidungen
    • Abgehängte Decke
    • Wandöffnungen mit bis zu 1 m2 und mit mehr als 1 m2 lichtem Querschnitt

Die Ausweisung der Flächen wird durch Aufmaß im Außendienst (beispielsweise durch mobile Mappingsysteme NavVis), beruhend auf Plänen oder durch CAD-Daten ermittelt.

Was ist die MF-GIF 2023?

Die gif e.V. ist eine Gesellschaft in Deutschland, die sich unter anderem dafür einsetzt, Definitionen und Richtlinien rund um Gebäude zu erstellen. Der Arbeitskreis Flächendefinition hat in diesem Rahmen bereits mehrere Richtlinien für die Mietflächenfestlegung für gewerblichen Raum (MF/G), Verkaufsflächen (MF/V) und Wohnflächen (MF/W) veröffentlicht.

Die neue Mietflächenrichtlinie MF-GIF aus dem Jahr 2023 stellt eine Weiterentwicklung der bestehenden Richtlinie der gif e.V. dar. Bereits in den Jahren 2017, 2012, 2004, 1997 und 1996 hat sich die Gesellschaft für Richtlinien bei gewerblichen Räumen, Handelsräumen, Büroräumen und Wohnräumen eingesetzt.

In der Vergangenheit wurde hauptsächlich die Brutto-Grundfläche gemäß DIN 277 verwendet, um die Fläche von Gewerbeimmobilien zu ermitteln. Diese Methode bot zwar eine klare Abgrenzung, enthielt jedoch auch Flächenanteile, die vom Mieter nicht genutzt werden konnten. Um diesen Umständen Rechnung zu tragen, hat die gif e.V. eine neue Richtlinie eingeführt, welche die Mietfläche direkt aus den Eigenschaften des Gebäudes ableitet. Im Wesentlichen entspricht die Richtlinie der DIN 277, betrachtet die Flächen jedoch aus kaufmännischer Perspektive anstelle von technischer Sicht. Nichttragende Wände werden in die Mietfläche einbezogen, während technische Funktionsflächen und Treppenläufe nicht berücksichtigt werden.

Din 277, Flächenermittlung, Mietflächenermittlung, Wohnflächenermittlung, Nutzflächenermittlung, WoFlV, MF-gif 2023, buck Vermessung, Vermessungsbüro, Bestandsaufmaß

Was ist die Mietfläche nach MF-GIF 2023?

Die gemeinschaftlich genutzten Flächen werden auf die beteiligten Parteien umgelegt, je nach Situation gegliedert und anteilig zugeordnet. Die Mietfläche gliedert sich demnach in exklusiv genutzte (MF-GIF 1) und gemeinschaftlich genutzte (MF-GIF 2) Flächen. Nicht zur Mietfläche zählen Schächte, Schornsteine, Funktionsräume oder Treppenläufe. Getrennt auszuweisen sind alle Flächen der MF-GIF 1 mit einer Raumhöhe von bis zu 1,5 m. Die einzelnen gif-Flächenarten sind grafisch in den Mietflächenplänen aufzuzeigen. Die Mietflächenberechnung wird dann in tabellarischer Form erstellt.

Was sind meine Vorteile bei einer Mietflächenermittlung nach MF-GIF 2023?

  • Die neue Variante aus dem Jahr 2023 vereinheitlicht die Berechnung von Mietflächen für alle Nutzungsarten, was künftige Rechenprozesse deutlich vereinfacht.

  • Anteilige Verteilung der gemeinschaftlichen Mietflächen wie Flure, Lobby, Müllraum, etc.

  • Aspekte wie die Energieeffizienz von Gebäuden können besser verglichen werden, denn für den Vergleich ist es notwendig zu wissen, auf welche Fläche sich der Verbrauch bezieht.

  • Die neue Flächenermittlung ist angelehnt an internationale Standards (IPMS All Buildings)

Was kann buck Vermessung bei der Ermittlung nach MF-GIF 2023 für Sie tun?

Unser Vermessungsbüro von buck Vermessung übernimmt Ihre exakte Flächenermittlung und Mietflächenberechnung nach der neuen MF-GIF 2023. Wir bieten dabei nicht nur die komplette Flächenermittlung von Immobilien, sondern können Aufmaße nach MF-GIF 2023, DIN 277 oder Wohnflächenverordnung (WoFlV) für Sie anfertigen. Als Vermessungsbüro mit öffentlich bestelltem Vermessungsingenieur beraten wir Sie mit einem Erfahrungsschatz von über 37 Jahren fachkundig, welche Flächenermittlung sich für Sie am besten eignet. So können wir die Größe Ihrer Mietfläche neutral und korrekt ermitteln, weshalb in Kaufverträgen oft gefordert wird, dass die Mietfläche durch einen öffentlich bestellten Vermessungsingenieur (ÖbVI) berechnet werden muss.